Geschichte

Die kantonal-zürcherische Arbeitsgemeinschaft für Hauswirtschaftliche Berufs- und Bildungsfragen wurde am 13. März 1935 auf Initiative der Frauenzentrale Zürich gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Vertreterinnen von verschiedenen Institutionen, denen die Ausbildung und die korrekte Behandlung von hauswirtschaftlichen Angestellten ein grosses Anliegen war. Bis 1999 führte die KAG zwei Abteilungen: das Haushaltlehrwesen sowie die Rechtsberatungsstelle. Mit der Übernahme der Lehraufsicht durch den Kanton am 1. Oktober 2000 mussten die Aufgaben der KAG neu definiert werden. An der Mitgliederversammlung vom 5. April 2001 wurden die neuen Statuten und die Namensänderung genehmigt. Seit diesem Datum ist Hauswirtschaft Zürich ein Berufsverband (OdA).